Dynamische Volkswirtschaft

Quelle: La Voz del Sandinismo

Nach Einschätzung des Präsidenten der BCN Ovidio Reyes könnte das Wachstum am Jahresende zwischen 4,7 und 5,2 Prozent liegen. Der Präsident des Obersten Rates der Privatunternehmen (COSEP José Adán Aguerri bestätigte diese Einschätzung: "Offensichtlich wäre es sehr positiv für das Land, diese Zahlen zu überbieten. In den vergangenen fünf Jahren hatten wir ein Durchschnittswachstum von 5,16 Prozent", meinte Aguerri. "Das Wachstum ist nachhaltig. Es ist ein wichtiges Zeichen dafür, dass die Wirtschaft nicht mehr so anfällig ist und Schritt für Schritt stärker wird. Das wiederspiegelt sich auch in einer größeren Verzweigung."

Der Präsident der Vereinigung der Landwirte Nicaraguas (UPANIC) Michael Healy glaubt, dass die Produktion um mehr als fünf Prozent wachsen wird. Der Geschäftsführer der Verbandes der Produzenten und Exporteure Nicaraguas (APEN) Mario Arana erklärte, dass die Tendenz dahin geht, dass die Wirtschaft dynamischer wird und die Exporte sehr positiv werden. Er betonte, dass der positive Impuls für die Landwirtschaft aus dem Wachstum der Kulturen und der Produktivität herrührt.

Der Präsident der BCN Ovidio Reyes informierte, dass bis Juli 2017 die Wirtschaft um 5,4 Prozent wuchs und die Inflation entgegen der Voraussage von 5,5 bis 6,5 Prozent mit 3,5 Prozent niedrig blieb.

mem/ybb