Elf Jahre kostenlose und qualitätsgerechte Bildung für alle

Quelle: La Voz del Sandinismo

Als Comandante Daniel Ortega am 11. Januar 2007 erneut die Präsidentschaft übernahm, war einer seiner ersten Schritte, die Schulautonomie zu beseitigen und allen Kindern und Jugendlichen den Zugang zu den Klassenzimmern zu garantieren. In diesem Jahr feierten Tausende Kinder und Jugendliche ein weiteres Jahr kostenloser und qualitätsgerechter Bildung. Die Mädchen und Jungen zogen vom Platz der Siege über die Ampeln von Rigoberto López Pérez, das Viertel Jonathan González, das Rondell Hugo Chávez bis zur Passage der Schüler und Studenten. An jeder Station des Umzuges kamen weiter Jugendliche hinzu.

"In diesen elf Jahren genießen wir Jugendlichen die Früchte, die uns die Wiederherstellung des Rechtes auf Bildung für alle brachte. Dafür danken wir der Regierung: Wir werden ihr das nach dem Studium zurückgeben", erklärte der Vizevorsitzende der FES Marcos Torres.

memo/ybbs