Ergebnisse der Munizipalwahlen am 5. November 2017

Quellen: El 19 Digital, La Voz del Sandinismo

Die von der FSLN angeführte Allianz Unida, Nicaragua Triunfa gewann in 135 der 153 Munizipien des Landes. Insgesamt belegte sie mit 1.321.067 Stimmen, das sind 68,23 Prozent aller Stimmen, den ersten Platz. Auf den Plätzen folgen

die Konstitutionelle Liberale Partei mit 315.132 Stimmen, 16,31 Prozent;

die Bürger für die Freiheit (CxL) mit 184.321 Stimmen, 9,51 Prozent;

die Konservative Partei (PC) mit 25.664 Stimmen, 1,32 Prozent;

die regionale YATAMA mit 24.245 Stimmen, 1,31 Prozent;

die Partei der Restauration der Demokratie (PRD) mit 23.415 Stimmen, 1,21 Prozent;

die Nicaraguanische Liberale Allianz (ALN) mit 21.077, 1,08 Prozent;

die Unabhängige Liberale Partei (PLI) mit 15.467 Stimmen, 0,89 Prozent;

die Allianz für die Republik (APRE) mit 3.925 Stimmen, 0,20 Prozent.

Die FSLN gewann in 135 Rathäusern, die PLC in 11, die CxL in 6 und die ALN in einem Rathaus.



Die Allianz Unida, Nicaragua Triunfa siegte

- in den neun Munizipien des Departements der Hauptstadt Managuas: El Crucero, Ticuantepe, San Francisco Libre, Mateare, Tipitapa, Villa El Carmen, San Rafael del Sur, Managua und Ciudad Sandino;

- im Departement von Chinandega in den Munizipien San Pedro del Norte, Santo Tomas del Norte, Cinco Pinos , San Francisco del Norte, El Viejo, Puerto Morazán, Somotillo, Villa Nueva , Corinto, Chichigalpa, Posoltega und Chinandega;

- in den zehn Munizipien des Departements von León: León, El Sauce, Achuapa, Santa Rosa del Peñón, Quezalguaque, Telica, Larreynada, La Paz Centro und Nagarote.

- in Boaco in den Munizipien San Lorenzo, Santa Lucía und Teustepe;

- im Departement von Matagalpa in allen Munizipien: Rancho Grande, Río Blanco, El Tuma-La Dalia, San Isidro, Sébaco, Matagalpa, San Ramón, Ciudad Darío, Matiguás, San Dionisio, Terrabona, Esquipulas und Muy Muy;

- im Departement von Jinotega in den Munizipien Jinotega, La Concordia, San José de Bocay, San Rafael del Norte und San Sebastián de Yalí;

- im Departement von Río San Juan in den Munizipien San Carlos, San Miguelito, Morrito, San Juan de Nicaragua und El Almendro;

- Im Departement von Carazo in den Munizipien Diriamba, Dolores, El Rosario, Jinotepe, La Conquista, La Paz, San Marcos und Santa Teresa;

- im Departement von Masaya in den Munizipien Catarina, Masatepe, Masaya, Nandasmo, Nindirí, Niquinohomo, San Juan de Oriente, La Concepción und Tisma;

- im Departamento von Estelí in den Munizipien Condega, La Trinidad, Estelí, Pueblo Nuevo, San Nicolás und San Juan de Limay;

- in Nueva Segovia in den Munizipien Dipilto, El Jícaro, Jalapa, Mozonte, Murra, Ocotal, Quilalí, San Fernando, Macuelizo, Santa María und Wiwilí;

- im Departement von Rivas in den Munizipien Belén, Moyogalpa, Altagracia, Buenos Aires, Cárdenas, Potosí, Rivas, San Jorge, San Juan del Sur und Tola;

- im Departement von Granada in den Munizipien Diriá, Diriomo, Granada und Nandaime;

- im Departement von Chontales in den Munizipien Comalapa, Juigalpa, La Libertad, Santo Tomás, Acoyapa, Villa Sandino, El Rama, Nueva Guinea y El Ayote;

- im Departement von Madriz in den Munizipien Somoto, Yalagüina, Totogalpa, Palacagüina, Telpaneca, San Juan Río Coco, San Lucas, La Sabanas und San José de Cusmapa;

- in der Autonomen Karibikregion Nord in den Munizipien Puerto Cabezas, Prinzapolka, Waspan, Rosita, Siuna, Bonanza y Waslala;

- in der Autonomen Karibikregion Süd in den Munizipien Bluefields, la Cruz de Río Grande, Laguna de Perlas, Kukra Hill, Corn Island, Desembocadura Río Grande.

Gewählt wurden die Bürgermeister/innen, Vizebürgermeister/innen und Räte der 153 Munizipien des Landes in 308 Wahlkreisen und 13.206 Wahlokalen. 3.894.104 Bürgerinnen und Bürger waren zur Wahl aufgerufen worden. Die Wahlbeteiligung betrug 51,64 Prozent.

***