Nicaraguas Exporte wachsen

Quelle: La Voz del Sandinismo

Eine Studie der Interamerikanischen Entwicklungsbank sagte aus, dass die nicaraguanischen Exporte bis zum Monat Juni 2017 um 14 Prozent zunahmen. Damit nimmt Nicaragua den ersten Platz in Mittelamerika und den neunten Platz in Lateinamerika und der Karibik ein.

Die Bananenexporte wuchsen zwischen Januar und Oktober diesen Jahres um 58 Prozent. Darüber informierte das Exportzentrum. Im Bericht über die wichtigsten Exporterzeugnisse heißt es, dass zwischen Januar und Februar diesen Jahres der Verkauf von Bananen 9,4 Millionen US-Dollar einbrachte. Dieses Wachstum ergibt sich aus einem größeren Volumen des Exports und der Erhöhung des Preises. Zwischen Januar und Oktober 2017 wurde Kaffee für 483,1 Millionen US-Dollar verkauft. Das entspricht einem Wachstum von 26,7 Prozent. Bei Kaffee nahm das Exportvolumen um 24 Prozent zu. Der Preis stieg leicht um 2,2 Prozent an. Bis Oktober 2017 exportierte das Land Rindfleisch für 438,9 Millionen US-Dollar. Das entspricht einer Erhöhung zum Vorjahr um 21,8 Prozent.

Insgesamt wuchsen die Export bis Oktober des laufenden Jahres um 16,1 Prozent und das trotz des Preisverfalls auf dem Weltmarkt bei Gold, Fleisch, Weizenmehl und Langusten.

ale/ana/ele