Golf von Fonseca soll Friedenszone werden

Quelle: La Voz del Sandinismo

Am 30. August 2017 trafen sich in Managua die Präsidenten aus El Salvador Salvador Sánchez Cerén, Honduras Juan Orlando Hernández und Nicaraguas Comandante Daniel Ortega. Sie analysierten den Masterplan des Golfs von Fonseca, der vorsieht, die Golf-Zone zu einer Zone des Friedens, der nachhaltigen Entwicklung und der Sicherheit für die drei Anliegerländer werden zu lassen. Die drei Staatsmänner unterschrieben eine entsprechende Deklaration, die sich auf die Bereitschaft der Zentralamerikanischen Bank für Wirtschaftsintegration stützt, als Finanzierungskörperschaft für die entsprechenden Projekte aufzutreten.

An der Beratung nahmen außerdem der Generalsekretär des Zentralamerikanischen Integrationssystems (SICA) Vinicio Cerezo und der Exekutivvorsitzende der Zentralamerikanischen Bank für Wirtschaftsintegration Nick Rischbieth teil. Von nicaraguanischer Seite waren Außenminister Denis Moncada, der Finanzminister Orlando Solórzano, die Vize-Finanzministerin Arleth Marenco und eine Delegation von COSEP unter Leitung seines Vorsitzenden José Adán Aguerri anwesend.

mem/ele