Der Plan des "weichen Putschs" erreichte Nicaragua

Resumen Latinoamericano, 21. April 2018

Das Modell der venezolanischen Straßenschlachten wurde als Kopie bei den nicaraguanischen Protesten angewandt. Die gleichen Elemente: Studenten, Sektoren der Mittelschicht und ein Teil der Kirche, der das unterstützt und fördert. Und nur ein Streit reicht aus, um die von einer großen Mehrheit gewählte Regierung in Bedrängnis zu bringen. Der Putsch, der von den USA in Zusammenarbeit mit den herrschenden Medien initiiert wurde, kam in Gang und verursachte Tote.

Wie in Venezuela unterstützt ein Teil der Kirche die Straßenschlachten. Etwa zwanzig Priester, angeführt von Kardinal Leopoldo Brenes und vom Weihbischof Managua Silvio Báez, pilgerten an diesem Sonnabend zur hauptstädtischen Kathedrale, um die Studenten zu unterstützen, die in Ablehnung der Reformen der Sozialversicherung protestieren.

"Ich möchte euch im Namen der Kirche danken, denn ihr seid die moralische Reserve, die wir haben", sagte Báez vor den applaudierenden Studenten.

***