Theaterstück "Monimbó ist Nicaragua"

Quelle: Voz del Sandinismo, Redacción Central

Schüler der zweiten Bildungsstufe des Instituts "Carlos Vega Bolaños" in Masaya führten am 26. Februar 2017 anlässlich der Gedenkfeier an die heroische Tat von Los Sabogales das Theaterstück "Monimbó ist Nicaragua" auf. Die Darbietung behandelte historische Ereignisse vor 39 Jahren in der Indigenen-Gemeinde Monimbó sowie die Massaker von Los Sabogales, als die Somoza-Diktatur zahlreiche Nicaraguaner erschoss.

Das Stück, das die Geschichte und die heldenhaften Nicaraguaner zum Inhalt hat sowie das Talent der Jugend enthüllen soll, ist Teil der Aktivitäten des Bildungsministeriums. Das Ministerium strebt eine umfassende und qualifizierte Bildung an. "Das ist ein Programm des Ministeriums, das ‚Der Weg der Kultur und der Tradition' heißt und die Kunst in das Bildungssystem auf allen Ebenen einbezieht. Die Darbietung des Theaterstücks entspricht dieser Absicht, indem es Einfluss auf die Bildung der Lehrer und Schüler nimmt", sagte der künstlerische Direktor Salvador Espinoza.

Er fügte hinzu, dass das Stück Szenen wie die Versammlung Camilo Ortegas mit den Guerilleros, den Kampf in Monimbó und den Tod von Camilo erzählt. Dazu wurde ein audiovisuelles Material verarbeitet.

mem/ana