INETER präsentiert Handhabungen, um das Klima zu überwachen

Juan José Lacayo auf El 19 Digital

Die Vizepräsidentin der Republik Compañera Rosario Murillo kündigte Anfang Juni 2017 an, dass das Nicaraguanische Institut für Territoriale Studien (INETER) den produktiven Sektoren Anwendungen vorstellen wird, die um die Klimabedingungen zu überwachen. In der gleichen Woche stellte sie den Produktionsplan vor, der unter der Teilnahme von Produktionsgesellschaften erarbeitet wurde.

Die Agrarmeteorologie, an der das Landwirtschaftsministerium und INETER beteiligt sind, überwacht die Entwicklung der Bedingungen für die Feuchtigkeit des Ackers für die verschiedenen Kulturen. Sie weist gleichzeitig auf mögliche Schädlingsplagen und Krankheiten der Kulturen hin. Das ermöglicht den Produzenten rechtzeitig Gegenmaßnahmen einzuleiten. Eine Regenkarte, soll es den Produzenten erlauben, sich zu orientieren und täglich auf plötzliche Regenfälle zu reagieren.

Zu den Handhabungen gehört das Satelliten-Infrarot-System IR4. Es zeigt Regenwolken, die nach ihrer Farbe identifiziert werden. Schließlich wird das meteorologische Radar angeboten. Das ist ein Instrument, das in einer realen Zeit darüber informiert, wie sich die Bewölkung entwickelt.

***