Das Forum von Sao Paulo

1. Treffen*

4. Juli 1990

São Paulo, Brasilien

2. Treffen

1991

Mexiko-Stadt, Mexiko

3. Treffen

1992

Managua, Nicaragua

4. Treffen

1993

Havanna, Kuba

5. Treffen

1995

Montevideo, Uruguay

6. Treffen

1996

San Salvador, El Salvador

7. Treffen

1997

Alegre, Brasilien

8. Treffen

1998

Mexiko-Stadt, Mexiko

9. Treffen

2000

Managua, Nicaragua

10. Treffen

4. bis 7. Dezember 2001

Havanna, Kuba

Treffen

Dezember 2002

Antigua Guatemala, Guatemala

11. Treffen

2003

Quito, Bolivien

12. Treffen

Juli 2005

São Paulo, Brasilien

13. Treffen

12. bis 14. Januar 2007

San Salvador, El Salvador

Arbeitsgruppe

20. und 21. Juli 2007

Managua, Nicaragua

14. Treffen

April/Mai 2008

Montevideo, Uruguay

15. Treffen

Februar 2009

Mexiko-Stadt, Mexiko

16. Treffen

August 2010

Buenos Aires, Argentinien

17. Treffen

2011

Managua, Nicaragua

18. Treffen

2012

Caracas, Venezuela

Arbeitsgruppe

Ende April 2013

Havanna, Kuba

19. Treffen

2013

São Paulo, Brasilien

20. Treffen

2014

La Paz, Bolivien

21. Treffen

29. Juli bis 1. August 2015

Mexiko-Stadt, Mexiko

22. Treffen

Juni 2016

San Salvador, El Salvador

23. Treffen

18. bis 21. Juli 2017

Managua, Nicaragua

*Das 1. Treffen fand unter der Bezeichnung "Treffen linker und antiimperialistischer Parteien und Organisationen in Lateinamerika" statt. Auf dem 3. Treffen erfolgte die Umenennung in "Forum von Sao Pauo", in Bezug auf den Ort des ersten Treffens.

In seinen "Reflexionen", veröffentlicht in der mexikanischen Zeitschrift La Jornada, erzählt Fidel Castro eine Geschichte: Zu Beginn des Jahres 1990 traf er sich mit dem legendären brasilianischen Gewerkschaftsführer und späterem Präsident Brasiliens, Lucio Ignacio "Lula" da Silva, in dessen Haus. "Lula" hatte gerade die Wahl verloren. Sie vereinbarten damals, die linken Parteien und Organisationen Lateinamerikas und der Karibik zu einer Beratung einzuladen. Die Aufgabe übernahm Lulas brasilianische Arbeiterpartei (PT).